Tuesday Reads

Tuesday Reads #40

Tuesday Reads Ausgabe 40/2019

Nicht viel los in Hamburg. Die drei Monate im autofreien Rathausquartier verliefen erfolgreich, Wilhelmsburg bekommt neue Quartiere, Indoorfarmen sollen gegen den Klimawandel helfen und Etwas mehr… 

Jeden Dienstag wird das aktuelle Geschehen der vergangenen Woche rund um Architektur und Stadt in unseren Tuesday Reads zusammengefasst. 

Autofrei im Rathausquartier – ein voller Erfolg

„Die meisten Gastronomen, Händler und Besucher sind mit dem dreimonatigen Versuch zufrieden. Kommendes Jahr soll er wiederholt werden.“ Ein Artikel im Hamburger Abendblatt (Abo).

Erste Bilanz zur autofreien City in Hamburg „Einige Wirte mussten Personal einstellen“

„Drei Monate lief das Projekt „Fußgängerfreundliches Rathausquartier“ – laut Stadtplanern ein voller Erfolg. Und dass, obwohl aus der Idee eines autofreien Quartiers nur eine Miniversion wurde: Statt acht Straßen gab es in der „Light-Version“ nur zwei Straßen ohne Autolärm.“ Ein Artikel in der MOPO.

“Wir mussten nie ein Auto abschleppen lassen”

„Zwei Straßen im Rathausquartier sind seit August für den Verkehr gesperrt. Diese Woche endet das Experiment – die Bilanz der Initiatoren fällt (fast) euphorisch aus.“ Hier entlang zum Interview bei ZEIT Online.

In Wilhelmsburg entstehen neue Quartiere mit 5400 Wohnungen

„Die Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße schafft Platz für drei Siedlungen auf zusammen knapp 100 Hektar. Baubeginn ist ab 2022.“ Ein Artikel im Hamburger Abendblatt (Abo).

Mehr als 5000 Wohnungen für Hamburg! Dieser Stadtteil soll in neuem Glanz erstrahlen

„Es tut sich was in Hamburg: Anfang des Monats wurde die alte Wilhelmsburger Reichstraße für immer stillgelegt. Seitdem verläuft der Verkehr über das neue Teilstück der Bundesstraße 75 parallel zur Bahntrasse im Osten des Stadtteils. Durch die Verlegung und den anschließenden Rückbau der Alttrasse können die verschiedenen Viertel ebenso wie die Grünräume Wilhelmsburgs endlich zusammenwachsen – und Hamburg viele neue Wohnungen bescheren.“ Hier entlang zum Artikel in der MOPO.

Wohnungsbau im neuen Wilhelmsburg ab 2022

„Auf der verlegten Wilhelmsburger Reichsstraße, der neuen B75, rollt bereits seit Anfang Oktober der Verkehr. Nun steht auch fest, wann der Umbau auf der freigewordenen alten Straßentrasse beginnen kann.“ Ein Beitrag im NDR.

Ihr wollt es doch auch

„Die Stadt Hamburg will in Wilhelmsburg sechs Quartiere mit 5.400 Wohnungen bauen. Das sei ein lang gehegter Wunsch der Bewohner, heißt es. Doch die erinnern sich anders.“ Ein Artikel bei ZEIT Online (Abo).

Neue Quartiere für Wilhelmsburg

„Nach der Straßenverlegung sollen bis 2032 zahlreiche Wohnungen entstehen.“ Ein Artikel in der Welt.

Über Elbe und Bille zur Arbeit fahren – Sie wollen Wassertaxis für Hamburg

„Ganz Hamburg ist durchzogen von Flüssen, Fleeten und Seen. Teilweise bieten die Wasserstraßen einen deutlich schnelleren Weg, doch niemand nutzt sie. Also wieso nicht auf der Bille zur Arbeit? Genau dafür setzt sich der Verein „Hallo“ zusammen mit Architektur-Professorin Antje Stockman von der HafenCity-Universität jetzt ein. Vielleicht gibt es ja bald Wassertaxis.“ Ein Artikel in der MOPO.

Diakonie fordert Hilfe für Wohnungsnotfälle

„Kritik am Senatskonzept für Menschen in Wohnungsnot kommt jetzt von der Diakonie: Der Senat baue zwar sein Hilfsangebot aus. Aber weit mehr als 10.000 Bedürftige warten verzweifelt auf eine Wohnung.“ Hier entlang zum Artikel bei Hinz&Kunzt.

Bündnis in Hamburg-Mitte steht: Häuser werden jetzt höher

„Koalition aus SPD, CDU und FDP will außerdem den Nahverkehr komfortabler machen und P+R-Gebühren abschaffen.“ Ein Artikel im Hamburger Abendblatt (Abo).

Umfrage Wohnen: So besitzt Hamburg

„Sie tragen monatliche Wohnkosten, die im Verhältnis zum Einkommen finanzierbar sind: Die Mehrheit der Eigentümerinnen und Eigentümer, die bei der Umfrage von NDR 90,3 und dem Hamburg Journal teilgenommen hat, ist zufrieden mit der eigenen Wohnsituation. Fest steht aber auch: Die Befragten könnten sich das Eigenheim zum heutigen Marktpreis zumeist nicht mehr leisten.“ Ein Artikel im NDR.

Wedeler Elbcube: Baubeginn steht kurz bevor

„Projekt im Wedeler Businesspark wird umgesetzt – infolge einer Einzelfallentscheidung. Es gibt keinen Bebauungsplan.“ Ein Artikel im Hamburger Abendblatt (Abo).

Warten auf die Wippe

„Das Berliner Einheits- und Friedensdenkmal hätte eigentlich zum diesjährigen Jubiläum der friedlichen Revolution fertig sein sollen. Doch der Bau hat noch nicht mal begonnen. Es ist ein Projekt, das bisher zwölf Jahre und viele Nerven gekostet hat.“ Ein Beitrag im Deutschlandfunk Kultur.

Berliner Mietendeckel – ein hoch umstrittenes Projekt

„Der Berliner Senat hat einen sogenannten Mietendeckel beschlossen, um das Wachstum der Mieten in Berlin aufzuhalten. Er soll rückwirkend ab 18. Juni 2019 für Wohnungen gelten, die vor 2014 gebaut wurden. Das Projekt ist politisch und rechtlich umstritten.“ Hier entlang zum Beitrag im Deutschlandfunk.

Die Nahrung der Zukunft aus der Stadt

„Der jüngste IPCC Bericht hat es deutlich gemacht: Die Landwirtschaft muss sich grundsätzlich wandeln, damit sie den Klimawandel nicht weiter befeuert – und gleichzeitig im Jahr 2050 neun Milliarden Menschen ernähren kann. Dafür sind innovative Konzepte gefragt wie Indoorfarmen mitten in der Stadt.“ Ein Beitrag im Deutschlandfunk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =